Joaquin

Administrator
Teammitglied
Wer erinnert sich nicht an die selbst jetzt noch hohen Spritpreise an den Tankstellen und was für Höhen sie noch vor kurzem erreichten? Besonders die Dieselfahrer hätten sich diese Entwicklung im Leben nicht vorgestellt und hat so althergebrachte Gewohnheiten massiv über Bord geworfen. Merkwürdig war dann vor allem, dass trotz sinkender Rohölpreise am Markt, die Preise an den Tankstellen, diese Preisentwicklung so gar nicht wieder spiegelten. Das roch doch sehr nach Absprache und tut es für viele heute immer noch. Irgendwie scheint da etwas im System nicht nach den Martkregeln von Angebot und Nachfrage so zu laufen, wie es sollte. Und weil viele hier Preisabsprachen der Mineralölkonzerte vermuten, wurde das Schreien nach einer Kontrolle und Überprüfung laut. So hat sich auch das Kartellamt nun eingeschaltet und untersucht die Geschehnisse.

Ob die nun getroffenen Maßnahmen, hier wirklich Licht ins Dunkle bringen werden?
 

Joggy

Jogger-Genießer
Das war für mich schon über einen längeren Zeitraum in der Vergangenheit eine Unverschämtheit, ging der ölkurs nach oben wurde der Spritpreise sofort angehoben. Ging der ölkurs wieder nach unten hat sich am Spritpreis aber nichts geändert.
Hatte da nicht wer aus der Politik gesagt: wir brauchen eine soforthilfe für die Autofahrer?
Da tut sich auch nix. Die Typen kannst du auch in der Pfeiffe rauchen, genau wie die "öligen".
 
Oben