Meine ersten Eindrücke vom Jogger

LongTong

Jogger-Interessierter
Guten Morgen Gemeinde.
So jetzt hab ich die ersten 200km runter, zwar nur zur Arbeit und zurück und das auch nur über die Käffer, aber 200km sind 200km. Der Jogger fährt sehr ruhig und stabil, jetzt wo ich den Vergleich habe, fällt mir auf, wie schwammig der Logan war, vorallem in Kurven. An die 6 Gänge musste ich mich erst gewöhnen, die ersten 4 schaltet man sehr schnell durch, zumindest ich immoment der Einfahrphase. Ich habe das gefühl, den ersten bräuchte ich gar nicht, der Dritte kommt schon bei 30km/h, der 4te spätestens bei 50, der 5te bei 70 und der 6te quasi direkt danach.... zumindest halte ich so die Drehzahl unter 3000, wobei der Jogger nicht zu kämpfen hat.
Nach dem Abholen war mein Eindruck schon sehr gut, ein Riesensprung in der Entwicklung seit 2017. Alles fühlt sich wertig an und sieht auch wertig aus. Klar ist immernoch überall Kunststoff verbaut, aber das ist ja nunmal bekannt von Dacia und stört mich eh nicht. Die Bedienung der einzelnen Elemente wie Tempomat ist komplett ins Lenkrad verlegt worden, ich muss mich nicht mehr "verbiegen" wie im Logan. Licht- und Wischerautomatik sind auch vorhanden, was recht angenehm ist. Das Multifunktionsdisplay lässt sich sehr gut ablesen und durchschalten, es gibt sogar zwei Menütabs, wobei der eine die Füllstände der Tanks, Reichweite und Durchschnittsverbrauch durchschaltet. Der andere ist für Rdks und co zuständig. Ja, die LPG Tankanzeige liegt jetzt im Display und nicht mehr im runden Knubbel neben dem Schalthebel, ich finde das sehr angenehm. Man kann sich bei Bedarf auch beide Tankinhalte gleichzeitig anzeigen lassen, wobei die Momantan genutzte Kraftstoffart immer automatisch am unteren Rand des Displays angezeigt wird. Geschwindigkeit und Drehzahl werden wie gewohnt mit analogen Anzeigen bereitgestellt. Der Taster um LPG ein und auszuschalten sitzt jetzt da, wo beim Logan mal der ECO knopf saß. Die Parksensoren lassen sich nicht mehr abschalten.
Das Medianav 3 ist auch eine große weiterentwicklung, nach einigem hin und her konnte ich dann auch mein Handy mit dem Radio verbinden, per Android Auto, kabellos, was sehr gut funktioniert, dadurch ist mein Handy auf dem Medianav spiegelbar, bei bedarf, was mich unabhängiger vom internen Navi macht zb, wenn Nachrichten kommen, werden mir diese bei bedarf sogar vorgelesen. Das Digitalradio macht einen sehr guten eindruck, schön wäre noch, wenn das Radio sich das beste Signal suchen würde, also zb wenn ich in einen Tunnel fahre, von DR auf normales Radio umschaltet, aber vielleicht gibts ja irgendwann mal ein Softwareupdate. Die Freisprecheinrichtung klingt sauber und klar, auch beim Ggü. das Mikrofon ist jetzt über der Sonnenblende. Das Lenkrad an sich fühlt sich sehr gut an mit seinem Kunstledereinband, es ist inzwischen nicht nur höhenverstellbar, sondern auch horizintal, das Bedienelement dazu sitzt jetzt nicht mehr mittig unter dem Lenkrad, sondern seitlich davon. Ach ja, Rückstellung von Rdks und Tageskilometer finden jetzt nicht mehr über einen Knopf am Lenkstockschalter statt, sondern über die Tasten im Lenkrad. Das RDKS muss übrigens im Stand zurückgesetzt werden im Gegensatz zum Logan, wo ich das auch im Rollen konnte.
Die Sitze sind nichts besonderes, aber auch das war bekannt, sie sind mMn bequem und ich denke, auch längere Touren werden kein Problem geben, ja der fehlende Seitenhalt wird immer wieder thematisiert, aber ganz ehrlich, a) ist der Wagen kein Sportgerät und b) mich stört es nicht. Im gegnsatz zu so manch anderem habe ich keine Probleme mit der kurzen Sitzfläche, im Gegenteil ich finde das sehr angenehm. Die Verstellung in höhe und Lehne findet jetzt über hebel an der Seite der Sitzfläche statt. Die horizontale Verstellung der Sitze immernoch wie gewohnt.
Die Türen schliessen satter, habe ich das gefühl. Die Armlehne ist stabil im gegensatz zu der im Logan Very Happy
Gibt es auch negatives? hmmmm, schwierig, ich würde sagen, bisher sind das sogenannte "first-world-problems", Die Kofferaumwanne die Serienausstattung war, deckt nicht den ganzen Kofferraumboden ab, da der kurz vor der zweiten Sitzreihe abfällt (ich habe den 5-Sitzer), da werde ich mich vielleicht nächste Woche mal daran machen, einen doppelten Boden zu bauen (hab ich noch nie gemacht, das wird ein Spaß), Es ist keine Reserveradmulde vorhanden, ist einerseits ganz gut, weil der Boden durchgängig ist, andererseits verstehe ich immernoch nicht den Rückschritt, den LPG tank wieder unter das Auto zu setzen, da werde ich in kürze auch mit Konervierungsmaßnahmen beginnen. Und leider hat der 5-Sitzer keine 12v-Dose im Kofferraum, wie der 7 Sitzer, da werde ich also auch basteln müssen. Ach ja, der Tote-Winkel-Warner mag keinen Regen, da gibts Fehlinfos. Ansonsten bin ich äußerst zufrieden mit dem neuen Fahrzeug und bereue den Blindkauf mal wieder nicht (den Logan hab ich damals auch blind gekauft). Bilder folgen, wenn ich das fahrzeug mal vom Unwetterrest gereinigt habe.....
 

Lila99

Jogger-Interessierter
Das hört sich doch alles sehr gut an und macht Vorfreude! Ich persönlich fahre zur Zeit einen Lodgy mit LPG von 2017, mit dem ich ganz zufrieden bin...- bis auf die Lenkung. Ich bin damals von Skoda auf Dacia umgestiegen und habe mich bei meiner ersten Autobahnfahrt echt erschreckt über deren Ungenauigkeit. Dann irgendwie daran gewöhnt und zurecht gekommen. Trotzdem hoffe ich, dass die Lenkung beim Jogger besser sein wird. Aber wie ich deinem Text entnehme, scheint das der Fall zu sein.
 

Bär1971

Jogger-Interessierter
Hallo zusammen,
Habe meinen jetzt 9 Wochen und bin knappe 4000km gefahren, soweit bin ich schon zufrieden mit ihm aber so ein zwei Dinge stören mich gewaltig das wäre ein nerviges heulen vom Getriebe egal in welchem Drehzahlbereich also ich würde sagen das ist nett normal war diesbezüglich auch in der Werkstatt die sagten das sei normal aber das Thema ist für mich noch nicht vom Tisch, Ja und der Bordcomputer rechnet nicht richtig.
Über den Gas Verbrauch bin ich echt begeistert komme bei sparsamer Fahrweise 500km weit,
Fahren lässt er sich super.......
 

LongTong

Jogger-Interessierter
Die lenkung ist definitiv besser als in meinem 17er logan. Das getriebeheulen hab ich in meinem jogger nicht. Das der bc nicht richtig rechnet dürfte allen klar sein, da mach ich mir keinen kopp, ich tanke wenn leer, die restrechweite schau ich mir gar nicht an
 

Bär1971

Jogger-Interessierter
Die lenkung ist definitiv besser als in meinem 17er logan. Das getriebeheulen hab ich in meinem jogger nicht. Das der bc nicht richtig rechnet dürfte allen klar sein, da mach ich mir keinen kopp, ich tanke wenn leer, die restrechweite schau ich mir gar nicht an
Ist mein erster Dacia, mit dem bc kann ich leben aber mit dem heulen nicht.
Habe in einem andere Dacia Forum gelesen das Dacia beim befüllen der getriebe mit dem Öl spart und daher das heulen kommt weil zu wenig Öl drinn ist.
Ich werde auf jeden fall mal den ölstand prüfen.
 

Joggy

Jogger-Genießer
@Lila99 der Umstieg vom Lodgy auf den Jogger ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.
Weiterhin kann ich nur sagen: In der Wartezeit bis der neue kommt mach Hausputz im und am Lodgy, das er Top aussieht beim Verkauf. Die Gebrauchtwagenpreise steigen weiter.
Ich habe gestaunt das Wirkaufendeinauto de mir für den 5 Jahre alten Dokker noch 12.050,- € gezahlt haben.
16.000 € hatte ich für ihn bezahlt, jährlich 800 € Wertverlust. So wenig hatte ich an noch keinem Auto.

@Bär1971 ich würde da in der Werkstatt machen lassen und sagen das du gerne dabei wärst.
Und wenn die einen Jogger als Vorführwagen haben, solltest du den mal Probe fahren mit dem Werkstatt Meister zusammen. (oder er fährt mit dir, ist ja wurscht, Hauptsache er ist dabei) und anschließend fahrt ihr mit deinem.
 

Bär1971

Jogger-Interessierter
@Lila99 der Umstieg vom Lodgy auf den Jogger ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.
Weiterhin kann ich nur sagen: In der Wartezeit bis der neue kommt mach Hausputz im und am Lodgy, das er Top aussieht beim Verkauf. Die Gebrauchtwagenpreise steigen weiter.
Ich habe gestaunt das Wirkaufendeinauto de mir für den 5 Jahre alten Dokker noch 12.050,- € gezahlt haben.
16.000 € hatte ich für ihn bezahlt, jährlich 800 € Wertverlust. So wenig hatte ich an noch keinem Auto.

@Bär1971 ich würde da in der Werkstatt machen lassen und sagen das du gerne dabei wärst.
Und wenn die einen Jogger als Vorführwagen haben, solltest du den mal Probe fahren mit dem Werkstatt Meister zusammen. (oder er fährt mit dir, ist ja wurscht, Hauptsache er ist dabei) und anschließend fahrt ihr mit deinem.
Ja auf das wirds rauslaufen Joggy ich hoffe da auf die Kompetenz des Meisters weil das heulen kann nett normal sein man hört es selbst wenn das Radio läuft........
Ich gebe Bescheid wenn ich näheres weiß
 

Lila99

Jogger-Interessierter
@Lila99 der Umstieg vom Lodgy auf den Jogger ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.
Weiterhin kann ich nur sagen: In der Wartezeit bis der neue kommt mach Hausputz im und am Lodgy, das er Top aussieht beim Verkauf. Die Gebrauchtwagenpreise steigen weiter.
Ich habe gestaunt das Wirkaufendeinauto de mir für den 5 Jahre alten Dokker noch 12.050,- € gezahlt haben.
16.000 € hatte ich für ihn bezahlt, jährlich 800 € Wertverlust. So wenig hatte ich an noch keinem Auto.

@Bär1971 ich würde da in der Werkstatt machen lassen und sagen das du gerne dabei wärst.
Und wenn die einen Jogger als Vorführwagen haben, solltest du den mal Probe fahren mit dem Werkstatt Meister zusammen. (oder er fährt mit dir, ist ja wurscht, Hauptsache er ist dabei) und anschließend fahrt ihr mit deinem.
Das hört sich doch gut an. Wenn man den Gebrauchten noch gut los bekommt, dann lohnt sich auch der Neuwagenkauf!
 

Kalunga

Jogger-Wohlwollend
Hallo liebe Gemeinde,
Ich fahre seit dem ersten April einen Dacia LPG.
Rund 10 000km ohne Probleme, also kein Getriebegeheule usw. wie bei den Vorschreibern. Ja Mein Bordcomputer rechnet auch verkehrt. Bei Gas habe Ich im Bordcomputer einen Schnitt von 8,8l/100km LPG. Seit dem Kauf auch noch nie genullt. Tatsächlich fahre Ich einen Schnitt von 7,512l/100km LPG. Ja richtig Ich bin nicht auf Sparflamme unterwegs wenn möglich habe Ich auch 190kmh auf der Uhr stehen, aber Vorrausschauend schon.
Ein kleiner nerviger Fehler der mich fuchst ist eher das der "Stopp und Go" Schalter immer wieder mal nicht mit der roten Leuchte am Schalter beim ausschalten leuchtet. Im Display wird das deaktivieren angezeigt, aber nach 50km Autobahn sind ganz andere Dinge im Display :) und dann stellt sich die Frage, " Habe Ich heute ausgeschaltet oder nicht " für mich ist dieser Schalter einfach nur ein Turbokiller und verschleißerhöher. Und Softwaremäßig lässt es sich nicht mehr umprogrammieren. Meine anderen Fahrzeuge hatte Ich immer so programmieren lassen das es immer off war und Ich es explizit einschalten musste. Fehler ist anscheinend bereits bekannt aber noch keine
Lösung vorhanden.
Schade ist das die Kofferraummatte/Gummiwanne nicht bereits die Ausstanzungen für die Zurrgurte hat.
In den Fernscheinwerfern habe Ich die hellsten legalen( Osram oder Phillips ist egal) reingesteckt, man merkt einen unterschied zu der Original verbauten H7.
Schade das der Scheinwerfen nicht die Möglichkeit gibt von diesen Herstellern die LED´s zu verbauen. Das wäre ein schönes i Tüpfelchen.
Zu meinem Vorgängerfahrzeug i10 spare Ich jeden Tag 4€ zu meinem A5 Cabrio 6€ Sprit pro Tag bei den in diesem Jahr gültigen Spritpreisen.
Also rundum zufrieden mit meinem Blindkauf ( Kauf 03.12.2022) erhalten ( 01.04.2022)
 

Anhänge

  • Dacia Jogger.jpg
    Dacia Jogger.jpg
    83,1 KB · Aufrufe: 90
  • Dacia Kraftstoff.PNG
    Dacia Kraftstoff.PNG
    1,2 MB · Aufrufe: 88
  • Dacia sprit schnitt.PNG
    Dacia sprit schnitt.PNG
    883 KB · Aufrufe: 91

Joggy

Jogger-Genießer
Also ich hatte bei jedem der bisherigen 6 Dacia's noch keinen Bordcomputer der den Verbrauch richtig gerechnet hat. Bei den verbrauchten Liter haben die immer zu wenig angezeigt.
Ich hatte aber auch in keinem einen geeichten Tacho.
Sollte man eigentlich mal in Angriff nehmen, Reifendruckkontrolle haben wir ja an Board. ;)
 

Zweitakter

Jogger-Nueling
In vielen Meldungen wird berichtet, das der BC ein höheren Durchschnittsverbrauch, als manuell errechnet, angibt. Bei meinen bisherigen Fahrzeugen hat der KM-Zähler immer etwas zu viel angezeigt. Im Vergleich mit der Entfernungsangabe im Navi ist da schon ein plus von 10% möglich. Dadurch könnte der manuell errechnetet Durchschnittsverbrauch zu gering ausfallen.
 

Kalunga

Jogger-Wohlwollend
Der Tacho darf in der EU laut Gesetzgeber nicht nachgehen und um max. 10 Prozent + 4 km/h vorgehen. Vor der Umreifung eines Fahrzeuges sollte überprüft werden, ob die Tachoabweichung mit den neuen Reifendimensionen innerhalb der gesetzlich gestatteten Toleranzen liegt
Moderne Tachos sind meistens Bestandteil des Kombiinstruments und bewegen ihre Nadeln über Schrittmotoren. Deren Ansteuerungssignale müssen dann verändert werden. Dieses geschieht über einen Softwareeingriff durch einen Fahrzeugdiagnosecomputer, die Tachojustierung.

Tacho und Kilometerzähler sind im Instrument derart miteinander verbunden, dass die Tachojustierung gleichzeitig auch den Kilometerzähler betrifft.

So mein Tacho über mehrere Geschwindigkeiten und öffentliche Geschwindigkeitsanzeigen mal getestet.
Meine Geschwindigkeitsanzeige 30 Km/h - Öffentliche Geschwindigkeitsanzeige 29 Km/h
Meine Geschwindigkeitsanzeige 31 Km/h - Öffentliche Geschwindigkeitsanzeige 30 Km/h
Meine Geschwindigkeitsanzeige 50 Km/h - Öffentliche Geschwindigkeitsanzeige 51 Km/h
Meine Geschwindigkeitsanzeige 51 Km/h - Öffentliche Geschwindigkeitsanzeige 50 Km/h
Meine Geschwindigkeitsanzeige 70 Km/h - Öffentliche Geschwindigkeitsanzeige 71 Km/h
Meine Geschwindigkeitsanzeige 100 Km/h - Öffentliche Geschwindigkeitsanzeige 98 Km/h
Meine Geschwindigkeitsanzeige 102 Km/h - Öffentliche Geschwindigkeitsanzeige 100 Km/h
Schneller zu testen ist mir nicht möglich da Ich keinen Geschwindigkeitstester in meiner Umgebung kenne wo man über 100 Km/h fahren darf.

Da erkenne Ich keine 10% und oder + 4km/h vorgehen, somit sollte der Wegstreckenzähler sich im selben Verhältnis verhalten.
Dazu habe Ich meine, auch bei der Einkommenssteuererklärung genannte Wegstrecke sowie Googlemaps hergezogen für meinen Arbeitsweg. 54,9 Google somit passen meine 110km am Tag wenn Ich nur zur Arbeit fahre. Können ja selbst bei Google 54.99 sein. Die Arbeitswegstrecke ist mit mehreren unterschiedlichen Fahrzeugen und Marken und Preisklassen ermittelt worden.
Also Ich gehe von einem Wegstreckenzähler der grundlegen passt, deshalb muss man nicht Erbsenzählerei betreiben.
 
Oben